logo

MARIO DILITZ

MARIO DILITZ


Kunst, die im physischen Sinn fassbar und im geistigen begreifbar ist, vor allem die Figur, erlebt zurzeit eine Renaissance. Das Widerstandsfähige, das Statische und Dauerhafte werden erneut geschätzt. Mario Dilitz arbeitet aus Naturmaterialien konkrete Skulpturen heraus, die die kompakte Oberfläche, das Äussere eines Menschenkörpers darstellen.

In der Begegnung, beim Kennenlernen seiner aus Lindenholz entwachsenen oder in Bronze gegossenen Wesen wird die Form zur Seelenlandkarte, in der gesellschaftsrelevante Befindlichkeiten ergründbar werden. Schlanke und hagere Gestalten, die an den Körperbau von Kindern oder Pubertierenden denken lassen, werden zu Botschaftern des Zeitgeistes: das Kind oder der Jugendliche als unschuldiges, unbefangenes, ehrlichstes Glied einer Kette, als Speicher unserer gelebten Realität. Trotz der verschlossen wie eingefroren wirkenden Körper sind die Blicke wach und nicht selten selbstbewusst, den Betrachter durchdringend, geradeaus gerichtet. Mario Dilitz’ Figuren zeigen sich entblösst, sie sind bevorzugt nackt oder nur leicht bekleidet. Die Klebestellen der zu einem Block verleimten Bretter, aus denen die Skulpturen meisterlich gearbeitet werden, reinterpretieren gemeinsam mit der natürlichen Maserung des Holzes die Haptik von Haut und lassen sie wie von feinen Narben durchzogen wirken.

Mario Dilitz ist 1973 in Innsbruck geboren und lebt und arbeitet in Axams, nähe Innsbruck. Seine Skulpturen werden weltweit in verschiedenen Kunstausstellungen und Galerien gezeigt.



Um direkt auf FACEBOOK zuzugreifen, klicken Sie bitte unten.